10.07.2015, Lauf 21+22

Knutstorp

Oliver Kilian

Knutstorp in Südschweden ist sicherlich einer der bekanntesten Austragungsorte dieser Saison, und sollte den meisten von uns bereits bekannt sein. Der nur 2,1 Kilometer lange Kurs ist für die 2LTCC-Fahrzeuge wunderbar geeignet, hat es aber gewaltig in sich. Die vielen Kuppen, Senken und heftigen Bodenwellen verlangen dem Fahrwerk alles ab, und ohne eine perfekte Feder/Dämpfer-Abstimmung sind die Wagen an manchen Stellen kaum unter Kontrolle zu behalten. Auch wenn die erreichten Geschwindigkeiten hier eher gering sind, haben Unfälle durch die knapp bemessenen Auslaufzonen schwere Folgen. Vor allem in Kurve 1 führt schon ein leichter Verbremser fast Unweigerlich zum Einschlag, das schmale Kiesbett hilft dort kaum. Viel Rücksicht in Duellen erfordert das sehr schnelle Geschlängel gleich danach. Hier geht es fast mit Vollgas über zwei Hügel, Platz für 2 Wagen nebeneinander bleibt nur, wenn beide deutlich verlangsamen. Nehmt daher hier ganz besonders viel Rücksicht aufeinander, nicht zuletzt, da kleine, zunächst folgenlose Wiesenbesuche von GTL gerne auch mit Cuts bestraft werden. Die besten Angriffe allerdings kann man im hochgelegenen, langsamen Mittelteil des Kurses führen, wo auch das Unfallrisiko am geringsten ist. Eine letzte Warnung betrifft die kippgefährdeten Wagen, zu denen speziell die beiden VW's
zählen: Wenn man den 90°-Rechtsknick am Ende dieses "hochgelegenen" Streckenteils zu sehr schneidet, kann man sich schnell aufs Dach legen. Naja, zumindest habe ich das hinbekommen.

Ergebnisse