GTLegends and friends

Albi

Marcel Schümmer

Hallo Motorsport- und Formel 1 Freunde vergangener Zeiten.

Diese Woche haben wir einen Leckerbissen im Körbchen. Für uns auch ein kleiner Test ob wir sowas mal als Serie servieren sollen. Wir fahren das 1976er Formel 1 Duell zwischen James Hunt und Niki Lauda nach. Dazu nehmen wir den Ferrari und den McLaren aus dem, jaja ich weiß, 1979er Mod. Die 3 Jahre sollten kein Problem für uns sein, oder? Die Autos haben nicht ganz die Leistung der GRM Boliden. Dennoch ein ähnliches Leistungsgewicht, weil leichter. Das heißt das sie ähnlich schwer zu fahren und auch ähnlich schnell sind. Zudem klingen beide Fabrikate auch ziemlich gut.

Olli
War 2x lustig. Der McLaren wohl etwas langsamer, aber mit besserem Sound, daher meine Wahl. Leider leichte Ruckler im Rennen gehabt, daher am Limit sehr sehr heikel & auch ein Dreher in Lauf 1. Ansonsten hat sich die Strategie "raushalten, Reserven lassen, Sicherheitsabstand halten" vor allem an den Starts voll bewährt. Rennen 2 war toll mit Seb, der einfach nicht aus dem Spiegel verschwinden wollte. Die Möhren machen Spaß - unterm Strich sind mir aber Tourenwagen lieber.
Dani
Ja hat mir sehr Spass gemacht. In Rennen 1 leider ne sichere P2 weggeworfen als ich Leo überrunden wollte. Habe überhaupt nicht damit gerechnet das du vor Turn 1 dermassen vom Gas gehst und mich da schon vorbeilassen wolltest. Das hat dann mit meiner Linie und dem Speed leider gar nicht mehr gepasst, der Wagen war nicht mehr zu halten. Das soll kein Vorwurf sein, war mein Fehler, habe diese Situation nicht einkalkuliert. Lustigerweise trat in Rennen 2 die genau gleiche Situation auf. Die Karre konnte ich zwar halten, aber Robert flitzte durch. Scheinbar hab ich nichts gelernt. Durch glückliche Fügung wiedr nach vorne auf P2 und dann in einer Kurve schlicht und einfach gepennt und mich blöd rausgedreht. Dumm zwei Podeste weggeschmissen.... hat trotzdem Spass gemacht.
Dominik
Lauf1 im McLaren:
Es bestätigte sich recht schnell das ich Formel wagen nicht mag. Erst recht nicht wenn sie sich so fahren wie die Muchte aus England. Ging dann natürlich von ganz hinten ins Rennen und mehr oder weniger nur nach vorne weil viele ausgefallen sind. Gegen Rennende wurd es dann noch einmal spannend weil der Abstand zu Marcel immer kleiner wurde und ich mich sogar noch ran beißen konnte. Das hat dann für das **** Auto entschädigt und wirklich Spaß gemacht!
Lauf2 im Ferrari:
Ich hab am Anfang ja echt etwas dran gezweifelt das hier heute überhaupt was nach vorne geht nach dem MC Laren Debakel. Aber nach zwei Kurven zeigte sich schon das der Ferrari in allen belangen besser ist. Somit ging es dann von P1 ins Rennen und vom Start weg wurde der Abstand immer größer. ABER beim Überrunden ist noch Luft nach oben. Es gibt doch nur zwei sinnige Möglichkeiten, entweder man verlangsamt und lässt zur Überrundung überholen, dann aber NEBEN der Ideallinie. Zweite Möglichkeit und mir noch lieber man fährt einfach volle Lotte weiter und lässt erst nach der Kurve durch kurzes Lupfen den schnelleren vorbei. So kommt es nicht zu Missverständnissen und man muss nicht mitten in der Kurve irgendwo ganz komisch rum hampeln und auf eine wilde Linie ausweichen wo man eigentlich gar nicht hin will.
Marcus
Das einzige Negative an den zwei Rennen gestern war, dass es nicht auf Jarama stattgefunden hat. Die Strecke hätte optimal dazu gepasst. Aber was soll es es, fürs erstemal vielleicht auch besser. Beide Qualisitzungen liefen besser als erwartet.
Lauf 1:
Begann eigentlich gut, bis zu dem kleinen Ausflug, da holte ich mir einen kleinen Schaden und die Bremspunkte waren weg. Somit in der Zielkurve zu spät gebremst und das Rennen war beendet.
Lauf 2:
War die Taktik ganz klar darauf ausgelegt Robert den Rücken frei zhalten und ihm die Punkte zu lassen in Sachen Meisterschaft. Da aber die schnellen Jungs ebenfalls Fehler machten, konnte ich die Spitze übernehmen und wollte Robert in der letzten Runde vorbeilassen. Da er aber zu eitel war, konnte ich doch mein ersten GTL- Sieg einfahren.
Die Aktion mit Jochen in Lauf 1 war etwas unglücklich gelaufen und jeder hat seinen Standpunkt dazu, möchte keinen Streit deswegen werd und will ich mich nicht äussern. (Passiert halt mal) Die Wagen machen Spass und eine Meisterschaft würde ich begrüssen, nur werden einige Fahrer sehr schnell die Lust daran verlieren, da die F1 schon sehr speziell zu fahren sind.
Robert S.
Gratualtion zum ersten Sieg Marcus. Ich bin einfach der Meinung, wenn man eine bessere Leistung gebracht hat, sollte diese auch einem zustehen! Du warst in Rennen 2 eben 4 Sekunden?! besser! Rennen 1 war nach Daniels Fehler recht langweilig. Da musste ich P1 nur noch verwalten. Rennen 2 war da schon angenehmer, nach dem Start habe ich mich wieder hinter Daniel gehängt, Dom war einfach zu schnell, im schlepptau hatte ich Marcus. Das ging relativ lange gut, bist Daniel wohl den Asphalt verlassen hatte somit sogar noch P2 "geerbt" und etwas Vorsprung rausgefahren. Ich bin mir nicht sicher ob es eine geistige Umnachtung war oder der Microschalter nicht geschaltet hat aber daraufhin habe ich mich in der letzten Kurve gedreht, wieder P4. Hatte mich schon damit abgefunden bis Daniel sich wegdrehte und Dom wohl beim Überrunden sich einen Schaden zugezogen hat. Somit P2 hinter Marcus.