GTLegends and friends

Mexico

Oliver Kilian

Da sind wir auch schon beim vorletzten Rennabend der Saison angelangt. Bevor es zum finalen Langstreckenwahnsinn auf die Nordschleife geht, steht uns mit Mexico City nochmal eine richtig interessante Strecke bevor. Mit einer einzigartigen Mischung aus Vollgaspassagen und engen Kurven ist hier für jeden Wagen der passende Streckenabschnitt dabei, was es auch so schwer macht, einenFavoriten abzuschätzen. Klar - die beiden langen, durch eine Steilkurve verbundenen Geraden sind ein Traum für die BMW's, die Bigblock-Chevys und den Porsche. Zumindest letzterer wird aber schon beim Anbremsen in die immer enger werdende erste Kurve wenig zu lachen haben; sobald die Vorderräder etwas eingeschlagen sind, blockieren sie sehr schnell. Zudem werden die folgenden Geraden immer kürzer (ok, das ist relativ - immer noch länger als in Jarama ) und die Kurven immer enger. Zunächst kommt es hier vorwiegend auf gute Bremsen und viel Traktion an, doch zum Ende der Strecke wandelt sich das Bild zunehmend in ein mittelschnelles, flüssiges Geschlängel, in dem nur Grip und präzise Straßenlage zählen. Ja - hier kommt jeder Wagen auf seine Kosten. Wenn ich wetten müsste, würde ich trotzdem sagen, dass die leistungsstarken Fabrikate am Ende die Nase vorn haben werden, denn der Vollgasanteil scheint zu überwiegen. Aber warten wir es ab - auch wie die Reifen den Ausgang beeinflussen.
Ich bin - wie immer - gespannt!

Knut
Erste Rennen war richtig Geil, mächtig viel spass gehabt mit Jan und Peter . Das ging das ganze Rennen, mit Peter sogar nebeneinander durch die Haarnadel kurve, obwohl ich dachte das geht nicht . Hat richtig Bock gemacht.
Zweite Rennen war dann leider eine wenig einsam
Peter
so tolle Zweikämpfe und Drifts hab ich lange nicht mehr gehabt, Knut und Jan das war super , mehr geht nicht.

in Rennen 2 bin ich offensichtlich super gestartet und bin dann auf P3 liegend natürlich mächtig unter Druck gekommen, wobei Teamkollege Olli auf P2 vor mir erstmal schön wegziehen konnte . Insbesondere der schnelle Capri von Jochen konnte gefühlt in den Kurven Kreise um die schwere Corvette fahren, aber es gab ja auch noch die Geraden. Wir haben uns gegenseitig überholt und dabei immer dem Gegner noch etwas Asphalt gelassen
Jochen
Oh ja Peter, ich hab ziemlich gestaunt als Du da in Kurve 1 nach dem Start deine Position behaupten konntest. Ich dachte im Alter wird man ruhiger und geht Zweikämpfen aus dem Weg
Schön dass es nicht so war

Du hast gut gegengehalten...in den Kurven hätte ich wirklich viel schneller können...ich wurde ungeduldig als Frank und Olli am Horizont entschwanden...aber der Fight war Klasse

Gegen Ende konnte ich ja noch auf Olli aufholen und auch den 2. Kilian niederkämpfen...mein Weihnachtsgeschenk sozusagen

Hat Bock gemacht Leute...aber was traurig ist...das war der letzte Rennauftritt des 935erīs....irgendwie schon schade
Socke
Rennen 1 war wenig spektakulär. Gut weggekommen und gleich meinen Rhytmus gefunden. Mein Teammate Tobi hing an meiner Stoßstange und folgte. Leider dauerte der Teamflug nicht sol lange wie ich es mir gewünscht hatte, da Tobi seine Vorderreifen überfahrne hatte. Mark hatte auf der Suche nach dem Oregano für seine Pizza seinen Wagen gedreht und kam nun wieder heran. Da meine Reifen auch schon gelitten hatten ließ ich mich nicht auf einen Fight ein, ließ ihn passieren und behielt meinen Rhytmus bis ins Ziel. Annanas auf der Pizza sollte als Doping eingestuft werden

Rennen 2 legte Tobi eine gelungene Quallizeit hin. Leider konnte er den guten Platz nicht halten und verlor bei einem Dreher einige Plätze. Bein Start des Rennens sah es für mich aus, als hätte Rolf einen Jumpstart hingelegt. Locker zog er an mir vorbei. "Egal" dachte ich. Dass kann man später prüfen. "Mal schauen was der Junge drauf hat und wie er mit dem enormen Reifenverschleiß des BMW M1 zurecht kommt." Hübsch hinter her gedüst und zeitweise Druck gemacht. Mitte des Rennens kam dann der erwartete Dreher des M1. Was war mit Mark passiert? Heißer Pizzakäse in den Schoß gefallen? Und warum hat Jan einen Pitstop gemacht?
Rolf S.
Ich glaube nicht dass ich einen Jumpstart gemacht habe, habe lange genug das wort Socke an deinem Auto lesen koennen.
Wenn es doch so war dan bin ich sorry
Ihr habt einfach zu viel druck gemacht und mich in refen verschleiss gedrueckt, gut fuer euch, that is racing.
Hat aber echt spass gemacht, super organisation.