GTLegends and friends

Moorlands Rally

Marcel Schümmer

Jetzt wird es lustig! Wer dachte die Isle of Man wäre schwierig wird hier sein blaues Wunder erleben. Wahrscheinlich werden hier auf der Strecke wohl weniger Fahrzeuge die Zielflagge sehen als in allen anderen Rennen. Mit anderen Worten: Hier gibt es die höchste Ausfallquote. Wir befahren eine schön geschwungene, enge Landstrasse die einen Bergrenn-Charackter besitzt. Enge Kurven, weite Kurven, Leitplanken an denen ihr herrvorragend einfädeln könnt, schöne Kuppen, Seen zum Abtauchen, Steine und Fahrzeuge die es auf der schnellen Linie zu umfahren gilt. All das wird euch hier beschäftigen. Jede Runde am Limit wird den Schweiss fördern und Zweikämpfen muss hier mit Köpfchen begegnet werden. Sonst ist ganz schnell Feierabend. Die GTOs sind hier wieder ganz weit vorne. Selbstredend. Danach werden wohl die Jaguars, Triumphs und Healeys die grössten Chancen haben.

Mike
Tja, Rennen 1 eine halbe Runde vor Schluß im Kampf mit Harald an der Klettleitplanke hängengeblieben.
Rennen 2 nach 1 Runde an der glatten Mauer an einem Kiesel verhakt und angehoben, wegen der Meute unter mir. Esc.....
Schade....
Sebastian
Im 1. Rennen lief's super. Nachdem Frank direkt seinen GTO weggeworfen hatte schön auf 4 festgesetzt. An Dani kam ich nicht ran, von hinten drohte keine Gefahr. Nur geschaut nirgendwo anzuecken und so sauber in's Ziel.
Rennen 2 war dann nicht mehr ganz so gut. Kam diesmal ab Rennhälfte wieder ein bisschen an Dani ran, von hinten kam Frank wieder ran. Hab' ihn dann vorbeigelassen und kurz danach direkt 2 kleine blöde Fehler gemacht die mich dann auf 8 zurück geworfen haben. Auf dem Platz ging's dann auch in's Ziel. Ärgert mich. Hätte locker der 5. Platz werden können.

Dani
Rennen 1
Gute Quali, P4, guter Start, dem Jaguar/Ferrarizug vorne nachgewunken.Das Feld zog sich dann in die Länge und ich beschränkte mich darauf den Abstand zu Sebastian halten zu können und das Risiko überschaubar zu halten. Am Schluss P3...... was will man mehr als Healeyfahrer?
Rennen 2: Siehe Rennen 1. Perfekter Abend.

Dominik
war ein spaßiger Abend gestern. Zweimal auf die Briten gesetzt und nicht enttäuscht worden. Wenn auch im "Zwei Fuß Betrieb" wohl deutlich mehr drin gewesen wäre. Aber mitten drin im Getümmel macht es noch mehr Spaß wie vorne, da ist einfach mehr los. Zur der Strecke sag ich mal nichts außer das sie mich an Blackwood Forest aus RBR erinnert. Beim nächsten Lauf ist dann hoffentlich der Fuß wieder ganz sodass wieder ordentlich "links gebremst" werden kann. Bei Olli habe ich auch schon doppelte Bonuspunkte beantrage, nachdem er mir ja letztes mal nur die Hälfte geben wollte. Ich muss mich langsam aber auch wirklich anstrengen das ich noch ins Minus komme ... hänge da immer noch im hinteren drittel der Taelle fest
Mike H.
Ja, was soll ich anderes sagen, als dass es einfach ein perfekter Abend für mich war.
Hab mir endlich meinen langersehnten ersten Simracing Sieg erfahren und dann gleich sogar nen Doppelsieg - einfach hammergeil.

R1: Konnte mir die Pole Position schnappen und diese am Start auch behaupten. Ich wusste, ich kann auch im Rennen ein super Tempo gehen, wenn ich keine Fehler mache. Also die ersten Runden hammerhart alles aus dem Jaguar rausgeholt, um mich vorīm Mark zu halten bzw. ne kleine Lücke herauszufahren. Zu meinem GLück hat Mark dann wohl irgendwann nen Fehler eingebaut und so hatte ich genug Luft zum Atmen und konnte 1-2 Gänge rausnehmen um ja nicht abzufliegen und mit dem Jaguar heil zum Sieg zu fahren.
Achja 2 heikle Situation gabīs dann doch noch und zwar beim Überrunden. Einmal bin ich mitten in einer Linkskurve zwischen meinem Teamkollegen und Mike Roller hindurch und hab gebetet, dass ich da heil durchkomme. Die zweite Szene war dann kurze Zeit später mit Gert Ackermann. Da gabīs soweit ich mich erinnern kann sogar nen kleinen Kontakt - alles gutgegangen, aber mir ist da das Herz gehörig in die Hose gerutscht.
R2: In der Quali erst zum Schluss mal meine Runde im letzten Sektor nicht weggeworfen und somit warīs wieder die Pole ganz knapp vor Mark und Frank. Leider hab ich diesmal den Start total versemmelt und musste die beiden erst einmal ziehen lassen. Hab mir das die ersten 1,5 Runden dann hinter den beiden mal angeschaut, bis sich Frank Anfang des 2. Sektors vertan hat und ins Grün musste. Am Ende der Runde ausgangs der letzten Kurve hat sich dann plötzlich mein Spiel minimiert und hat mir den Schock meines Lebens versetzt. An jeder anderen Stelle wäre das wohl das Aus gewesen. So hab ich bloß ein paar Sekunden auf Mark verloren, die ich danach wieder versucht habe gutzumachen. Allerdings hat sich der Mark dann in der letzten Kurve überschlagen und so war der Weg dann frei zum Doppelsieg. Hab mich zwar nachher beim Überrunden nocheinmal gedreht, weil ich mitten in der Kurve Lichthupe geben wollte, was mich etwa 10 Sek gekostet hat, aber mein Vorsprung war zum Glück groß genug.